Klick auf das kleine Bild führt zur Großansicht
Umkehrstellungen

Kopfstand
„Shirshasana“


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedeutung: (schir-sahs-anna) sirsa = Kopf

körperliche Wirkung:

  • Verbessert die Durchblutung des Gehirns, Kopfes, der Sinnesorgane
    (Augen, Nase, Ohren), des gesamten Nervensystems, weshalb der
    Kopfstand auch als ein „Verjünger“ bezeichnet wird.
  • Entlastung des Herzens – das venöse Blut wird durch die Schwerkraft
    leichter zurück gepumpt.
  • Vorbeugend gegen Krampfadern.
  • Besserung bei Verstopfungsproblemen.
  • Vorbeugung gegen Nierenkoliken.
  • Lunge wird gereinigt.
  • Gute Kopfmassage, dadurch verbessert sich die Durchblutung und somit
    verringert sich auch der Haarausfall.
  • Verbesserung des gesamten Körpergefühls.
  • Stärkung des Deltamuskels.

energetische Wirkung:

  • Konzentration, Mut und Selbstvertrauen werden gestärkt.
  • Verbesserung des Gedächtnisses sowie eine gesamte geistige
    Leistungssteigerung.
  • Wirkung auf das Scheitel-Chakra (Sahasrara) und das Dritte Auge, Punkt zwischen den Augenbrauen (Ajna).

geistige Wirkung:

  • Aktivierung von Sonnen- und Mondenergie im Sonnengeflecht.
  • kreatives Denken, Gedächtnis, geistige Klarheit werden gefördert.

Vorsicht bei:

  • Starkem Bluthochdruck.
  • Schädigungen an der Halswirbelsäule.
  • Augenbeschwerden.
  • Es sollte vor dem Üben ein Arzt befragt werde
------------------------------------------------------------------------------
Umkehrstellungen
< zurück

Schulterstand „Sarvangasana



 

 

 

 

 

 

 

Bedeutung: (sar-van-gahs-anna) sarva = alle; anga = ?

körperliche Wirkung:

  • Reguliert die Funktion der Schilddrüse.
  • Unterstützt die Heilung bei Erkältungen.
  • Senkt hohen Blutdruck.
  • Verbesserung bei Magenverstimmungen oder Verdauungsproblemen.
  • Lindert Harnwegsbeschwerden.
  • Hilft bei Atemnot und Herzklopfen.
  • Verbesserung der Krämpfe bei Menstruationsproblemen.
  • Massiert Herz, Lunge und Schilddrüse.
  • Stimuliert die tiefe Bauchatmung.
  • Gedehnte Muskulatur: Rückenstrecker (Longissismus), Kapuzenmuskel (Trapezius) und Nackenmuskeln.

energetische Wirkung:

  • Wirkt auf das Dritte Auge, Punkt zwischen den Augenbrauen (Ajna) und das Kehlkopf Chakra (Vishuddha).
  • Wirkt, wie der Kopfstand, als Verjüngungshilfe.
  • Verhilft zu neuer Energie.
  • Regeneriert Prana.

geistige Wirkung:

  • Hilft für geistige Gelassenheit.
------------------------------------------------------------------------------
Umkehrstellungen
< zurück

Pflug
„Halasana“





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedeutung: (hah-lahs-anna) hala = Pflug

körperliche Wirkung:

  • Dehnt die Halswirbelsäule und den Rücken, dadurch mehr Flexibilität.
  • Dehnt die gesamte Beinmuskulatur.
  • Reguliert die Schilddrüsenfunktion.
  • Massage der Bauchorgane.
  • Gedehnte Muskulatur: Rückenstrecker (Longissismus), Kapuzenmuskel (Trapezius), Nackenmuskeln, Gesäßmuskeln (Glutheus), Oberschenkelbeuger (Bizeps) und Wadenmuskeln (Gastrocnemius).

energetische Wirkung:

  • Öffnet das Dritte Auge, Punkt zwischen den Augenbrauen (Ajna), das Kehlkopf Chakra (Vishuddha), das Herz Chakra (Anahata).
  • Verbesserung bei Schlaflosigkeit.
  • Gibt ein harmonisierendes ausgleichendes Gefühl.
  • Körperlich und geistige Entspannung.
  • Fördert Gelassenheit.

geistige Wirkung:

  • Hilft zur inneren Mitte zu kommen.
  • Gibt Mut und Kraft, langfristige Veränderungen zu leben.
  • Fördert die Geduld.

Vorsicht bei:

  • Durchfall
  • Menstruation
  • Nackenverletzung
------------------------------------------------------------------------------
Umkehrstellungen
< zurück

Skorpion
„Vrichikasana“

 

 



 

 

 

 

 

 

 

körperliche Wirkung:

  • Gut bei Magenverstimmungen und Krampfadern.
  • Wirbelsäule bleibt oder wird flexibel.
  • Fördert das Gleichgewicht.

energetische Wirkung:

  • Bringt Körper und Geist in Einklang.
  • Wirkt auf das Dritte Auge, Punkt zwischen den Augenbrauen (Ajna) und spricht besonders das Kehlkopf Chakra (Vishuddha) an.
  • Lässt die Energie in den Chakras und der Sushumna blockadefrei fließen.
  • Wirkt stark aktivierend.

geistige Wirkung:

  • Stärkt die Ausdauer sowie das Selbstbewusstsein.
  • Sorgt für Gleichgewicht und Harmonie.

Vorsicht bei:

  • der Übende sollte den Kopfstand schon mindestens drei Minuten halten können.
  • Schwangerschaft.
  • Menstruation.
  • Bauchverletzungen.
  • Rückenverletzungen (unter Anleitung).
  • Nackenverletzungen (unter Anleitung).
< zurück