Klick auf das kleine Bild führt zur Großansicht
Drehstellungen

Drehsitz
„Ardha Matsyendrasana

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedeutung: (ar-dah- mat-sien-drahs-anna) ardha = halb; matsya= Fisch; indra = König,
Herrscher Benannt nach einem legendären Yogalehrer.

körperliche Wirkung:

  • Macht die Wirbelsäule flexibel und geschmeidig.
  • Massiert die Rückenmuskeln.
  • Stärkt das gesamte Nervensystem.
  • Entgiftet den gesamten Organismus. Hilft bei Verdauungsproblemen.
  • Stärkt Nieren, Leber, Darm und Gallenblase.
  • Gestärkte Muskulatur: breite Rückenmuskeln (Latissimus), schräge Bauchmuskeln (Opliquus und Transversus Abdomini), Lendenmuskeln.
  • Gedehnte Muskulatur: Gesäßmuskeln (Glutheus), schräge Bauchmuskeln (Opliquus und Transversus Abdomini), breite Rückenmuskeln (Latissimus), Lendenmuskeln, Brustmuskeln (Pectoralis).

energetische Wirkung:

  • Öffnet das Scheitel Chakra (Sahasrara), das Dritte Auge, Punkt zwischen den
    Augenbrauen (Ajna) und das Wurzel Chakra (Muladhara).

geistige Wirkung:

  • Stärkt das gesamte Nervensystem.
  • Wirkt beruhigend und Stress abbauend.
  • Verhilft zu innerem Gleichgewicht.
  • Verhilft zu innerem Frieden.

Vorsicht bei:

  • Rücken- oder Wirbelsäulenverletzungen (nur unter Anleitung).
------------------------------------------------------------------------------
Drehstellungen
< zurück

Dreieck
„Parivrtta Trikonasana“



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedeutung: (par-ee-writ-tah tri-kohn-ahs-anna) parivrtta = drehen; trikona = Dreieck

körperliche Wirkung:

  • Regt die Bauchorgane an, wodurch diese Übung bei Verdauungsproblemen
    hilft.
  • Dehnt die seitliche (offene) Körperhälfte und die Wirbelsäule.
  • Verhilft zu Erleichterung bei Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich.
  • Regt den Appetit an.
  • Wirkt flexibilisierend im Rumpf- und Rückenbereich.
  • Gedehnte Muskulatur: schräge Bauchmuskeln (Opliquus und Transversus Abdomini), breite Rückenmuskeln (Latissimus), Armstrecker (Trizeps).

energetische Wirkung:

  • Harmonisiert alle Chakras, insbesondere das Nabel Chakra (Manipura), das Kreuzbein Chakra (Svadhisthana) und das Wurzel Chakra (Muladhara).
  • Energetisiert die feinstoffliche Wirbelsäule (Sushumna).
  • Stark harmonisierend.
  • Wirkt Stress abbauend.
  • Lindert Hypochondrie.

geistige Wirkung:

  • Fördert Weltoffenheit und die Fähigkeit, Situationen ganz neu zu
    betrachten.

Vorsicht bei:

  • Durchfall.
  • Kopfschmerzen.
  • Niedriger/hoher Blutdruck.
  • Herzprobleme.
  • Nackenprobleme (nur unter Anleitung).
------------------------------------------------------------------------------
Drehstellungen
noch in Arbeit
< zurück